[./folgt-in-kurze.html]
[./fotos.html]
[./referenzen.html]
[./kursangebote.html]
[./babymassage.html]
[./babyernahrung.html]
[./hausmittel.html]
[./dorntherapie.html]
[./neuraltherapie.html]
[./blutegeltherapie.html]
[./eigenbluttherapie.html]
[./thymustherapie.html]
[./vitaminc-therapie.html]
[./ohrakupunktur.html]
[./ernahrungstherapie.html]
[./ordnungstherapie.html]
[./was-ist-hypnose.html]
[./vorwort-erwachsene.html]
[./med.html]
[./vorwort-kinder26jugendliche.html]
[./hypnosetherapie.html]
[./was-bedeutet-hypnose-mit-kindern26jugendlichen.html]
[./mental-coaching.html]
[./raucherentwohnung.html]
[./zahnarztliche-hypnose.html]
[./tuinamassage.html]
[./breussmassage.html]
[./schropfmassage.html]
[./fudfreflexzonenmassage.html]
[./kontakt.html]
[./impressum.html]
[./links.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
         BLUTEGEL - THERAPIE



         Die Therapie mit Blutegeln gehört zu den Verfahren der Aus- und Ableitung von
         Körpersäften. Die Gesamtwirkung der Blutegeltherapie ist auf den Blutverlust und die
         spezifischen Blutegelwirkstoffe zurückzuführen. So produziert der Egel in seinen Halsdrüsen
         einen gerinnungshemmenden Stoff, Eglin oder Hirudin genannt. Hirudin wirkt
         gerinnungshemmend, lymphstrombeschleunigend, antithrombotisch, immunisierend und
         durch lokale Gefäßerweiterung gefäßkrampflösend.
         Andere Blutegelwirkstoffe haben durchblutungsfördernde Eigenschaften. Durch den
         Blutverlust (ca.10ml) und die mehrere Stunden andauernde Nachblutung (ca.20-40ml)
         entspricht die Wirkung der eines sanften und langsamen Aderlasses.
         Sie wirkt entstauend, blutverdünnend, entzündungshemmend und leitet Toxine und
         Stoffwechselschlacken aus.

         Der Blutegel ist ein sensibles Tier, deshalb erfordert seine Handhabung ein gewisses Maß an
         Zeit, Geduld und Kenntnis über sein Wesen sowie ein fundiertes Wissen über die Technik
         des Anlegens.

         Indikationen

         * chronische und akute Entzündungen
              * Krampfadern, Hämorrhoiden
                   * Lymphstauungen
                       * Blutergüsse
                            * hartnäckige Erkältungen
                                 * Kopfschmerzen und Migräne
                                     * Schmerzlinderung bei Arthrosen


         Nicht indiziert ist diese Therapie bei Wundheilungsstörungen, bei herabgesetzter
         Blutgerinnung, Diabetes mellitus (gesteigerte Infektionsgefahr).
  
Katja Anna Nell
Hochstraße 71a
4205 Wupperttal

Mobil 0177-3182019
E-Mail: info@heilpraktikerin-im-tal.de