[./folgt-in-kurze.html]
[./fotos.html]
[./referenzen.html]
[./kursangebote.html]
[./babymassage.html]
[./babyernahrung.html]
[./hausmittel.html]
[./dorntherapie.html]
[./neuraltherapie.html]
[./blutegeltherapie.html]
[./eigenbluttherapie.html]
[./thymustherapie.html]
[./vitaminc-therapie.html]
[./ohrakupunktur.html]
[./ernahrungstherapie.html]
[./ordnungstherapie.html]
[./was-ist-hypnose.html]
[./vorwort-erwachsene.html]
[./med.html]
[./vorwort-kinder26jugendliche.html]
[./hypnosetherapie.html]
[./was-bedeutet-hypnose-mit-kindern26jugendlichen.html]
[./mental-coaching.html]
[./raucherentwohnung.html]
[./zahnarztliche-hypnose.html]
[./tuinamassage.html]
[./breussmassage.html]
[./schropfmassage.html]
[./fudfreflexzonenmassage.html]
[./kontakt.html]
[./impressum.html]
[./links.html]
[./dorntherapie.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
        MASSAGE NACH BREUSS, (Rudolf; Österreicher 1899-1990)



        Die Breussmassage ist eine sanfte und wohltuende Behandlung von Wirbelsäule
        und Bandscheiben und hat sich zur Vorbereitung für eine Dorntherapie bestens
        bewährt.
        Die Muskulatur entspannt sich und wird weich, eventuell vorhandene Schmerzen
        lassen nach. Der Patient wird bereit für die nachfolgende Therapie.
        Ein wesentliches Element der Breussmassage ist das Johanniskrautöl. Aufgrund seiner
        besonderen Struktur soll es über die Haut in die Bandscheiben vordringen. Dort soll es
        die Bandscheiben ernähren und deren Regeneration einleiten. Unabhängig davon, ob das Öl
        tatsächlich soweit eindringt oder nicht, tut der Wirbelsäule diese Behandlung
        außerordentlich gut.